NEWS

Lotus Exige Sport 380 mit EX460 Leistungskit auf unserem Leistungsprüfstand
Lotus 3-Eleven, unmittelbar nach der Einfahrphase mit Komo-Tec Leistungskit bei der Leistungsmessung auf unserem Superflow Prüfstand.
Am vergangenen Freitag haben wir erneut eine Elise S, mit unserem Komo-Tec ZR265 Kit, an den Kunden ausgeliefert.
Unter Verwendung von Fächerkrümmer, Sportkat und Software Anpassung.

465PS / 495NM
BELASTUNG DER LAGER IM ACHSSCHENKEL DER „EXIGE“ HINTERACHSE!


Die gekapselten Lager, die im hinteren Achsschenkel der „Exige“ die die Verbindung zum oberen und unteren Querlenker bilden, können im motorsportlichen Einsatz und bei „Track Days“ an ihre Belastungsgrenzen stoßen.
Tags: racing, Technik
Die mechanische und thermische Belastung eines aufgeladenen Verbrennungs-Motors hängt wesentlich vom maximalen Druck der verdichteten Ansaug-Luft und von deren Temperatur ab.

Um eine Überlastung kritische Motor-Komponenten, wie Kolben, Lager und Ventile zu vermeiden, muss also der maximale Ladedruck begrenzt werden.
Entwicklungsstand des EX 500 Projekts.



Nach einjähriger Entwicklungsphase des EX460 Kits konnten wir dieses im Februar 2016 dem Kunden anbieten durch Einsatz auf europäischen Rennstrecken und einigen tausend Kilometern im Alltagsbetrieb konnten wir bis heute viele Erkenntnisse aus dieser intensiven Zeit sammeln und auf die Entwicklung des EX500 Kits anwenden , schon seit Anfang an stand die EX500 Lösung auf unserer Agenda konnte allerdings noch nicht seriös angeboten werden. Wir möchten Ihnen in den folgenden Zeilen einen Einblick in unsere Testarbeit geben.
Beim KT-Track Event am Nürburgring (15.05.18) konnten wir eine neue Bestmarke setzen, mit einer Zeit von 2.11,69 . Bisher hat kein straßenzugelassener Lotus diese Marke erreicht
Elise 220R Honda Upgrade auf 2,2 Liter "PART2"
Die Forderung von Markt und Gesetzgeber nach immer effizienteren Motoren mit niedrigem spezifischen Verbrauch und geringen Emissionswerten haben den Trend zu kleineren Motoren (Downsizing) verstärkt und den Anteil an aufgeladenen Motoren deutlich erhöht.
Im Rahmen einer Motorrevision bauen wir einen Honda K20jdm Motor auf 2,2 Liter um. Langhubkurbelwelle, Stahpleule und Schmiedekolben

Dem Treibstoff in der aktuellen Formel 1 werden häufig mystische Kräfte zugeschrieben. Obwohl das Reglement „Tankstellenbenzin Super Plus“ vorschreibt, werden die geringen, erlaubten Zusätze von den Mineralfirmen exakt auf die Motoren ihrer Kunden zugeschnitten und haben damit einen signifikanten Anteil an der Leistung der Formel 1 Triebwerke.
2 von 5